Beitragsseiten

Waldrand

Ursprünglich plante ich eine fertige Dioramen-Grasmatte von Model Scene aufzugkleben ...

T-34/85 Bundesheer

Nach einem Spaziergang durch die Föhrenwäldchen rund um das Flugfeld Wr. Neustadt (wo 1956 das Vorbildfoto aufgenommen wurde) zeigte sich dass die Grasmatte nicht wirklich gut passt. Die Matte war viel zu steinig ausgeführt und hatte zu wenig Grasbüschel.

Hier der Föhrenwald im November 2019:

T-34/85 Bundesheer

(C) Foto: Walter Lampel

T-34/85 Bundesheer

(C) Foto: Walter Lampel

Leider ist die Matte wegen dem verwendeten Trägermaterial sehr hoch und lässt sich kaum vernünftig in kleineren Einzelteile zerlegen. Hier im Vergleich mit einem üblichen Grasbüschel.

T-34/85 Bundesheer

Da Tests mit Statikgras mehr schlecht als recht ausgefallen sind (habe leider keinen Grass-Master wie die Eisenbahner) habe ich verschiedene Grasbüschelsets von Fredericus Rex und Games Workshop verwendet und alle einzeln mit Weißleim aufgeklebt ... UFF!

T-34/85 Bundesheer

Die Stellprobe mit Panzer und kopflosen Figuren. An die Stellen mit den Zahnstochern kommen nach Fertigstellung die Bäume.

T-34/85 Bundesheer

Da sich die Farbtöne der Grasbüschel (aus der Schachtel) zwischen "giftgrün" und "kotzbeige" bewegen, habe ich die Grasbüschel mit verschiedenen Erd- und Grünfarben übernebelt. Das vereinheitlicht das Ganze.

T-34/85 Bundesheer

Kleinere Büsche entstanden aus Meerschaumästchen. Erst grün/braun lackiert, dann mit 3M Sprühkleber besprüht und danach mit herbstlichem Flockmaterial (Hobbyround autumn flock blend) und mit getrockneten Teeblättern berieselt.

T-34/85 Bundesheer

Obacht mit dem Merschaumzeugs ... das zerbröselt bei der geringsten Berührung. Das könnte aber auch daran liegen dass die Dinger schon jahrelang in der Schachtel schlummern.

T-34/85 Bundesheer

Lose "Blätter" wurden mit Vallejo Matt Varnish auf die Base geklebt. Weißleim geht da nicht so gut weil der Leim meist glänzend trocknet.

T-34/85 Bundesheer

T-34/85 Bundesheer

Zielgerade...

Jetzt fehlt nur noch die Figurenbemalung.

Wie schon erwähnt gab es beim ÖBH 1956 einen phantastischen Mix aus verschiedensten Uniformteilen, die dem frisch aufgestellen Bundesheer von den Aliierten zur Verfügung gestellt wurden.

Der Panzersoldat mit der russichen Panzerhaube trägt vermutlich ein amerikanisches Field Jacket M-1943, die beim Bundesheer auch als Windjacke bezeichnet wurde. Farbbeschreibungen reichen von Schilfgrün über Khaki bis Olivgrün. Ich hab dafür verschiedene Vallejo Grün Daumen mal Pi gemischt ;-)

T-34/85 Bundesheer

Beide Soldaten tragen Baumwollhosen in einem Khakiton und eine typischen US-Webgurt mit Löchern. Beide tragen Panzerhalbstiefen mit Schnallenriemen. Deren Farbbeschreibungen reichen von Naturbraun über Rotbraun bis zu Schwarz. Ich hab mich für Schwarz entschieden.
Der Unteroffizier mit dem Schiffchen (Wachtmeister Schmolek) trägt nach meiner Inerpretation einen MackIntosh oder Mackaw Jeep Coat (Kragenform, keine Brusttaschen), auch kurz "Mackie" genannt. Den gab es in heller und dunkler Ausführung.

Die Gesichtbemalung wurde nach meiner üblichen Methode mit verschiedenen Vallejo Fleischfarben durchgeführt.

Da die Vallejo Farben für das Gewand ziemlich stark glänzen habe ich als Mattlack wieder Mr. Color GX 114 über die Uniformteile genebelt und der Speckglanz war verschwunden.

T-34/85 Bundesheer

Die beiden Jungs werden jetzt (mit Ihrer Verstiftung) in das Gelände eingeklebt und die Schuhe mit Pigmenten verstaubt.

T-34/85 Bundesheer

Dann wird noch der T-34 auf der Base verschraubt und die Ketten sowie verschiedene Stellen am Boden mit Pigmenten nachbearbeitet.

T-34/85 Bundesheer

Zuguterletzt werden die Bäume mit Superkleber in die in vorgebohrten Löcher geklebt ... und fertig ist das Diorama nach dem Vorbildfoto von 1956.

T-34/85 Bundesheer

FAZIT

Der Bausatz von AFV Club war gut zu bauen, nur das durchsichtige, klare Plastik war nervig. Das werde ich in Zukunft vermeiden. Die komplette Inneneinrichtung war interessant zu bauen, das hätte ich so nicht erwartet.
Die Bemalung und Verschmutzung des T-34/84 war simpel und schnell erledigt. Die Gestaltung der einfachen Diorama Base war verhältnismäßig zeitaufwändig, hat aber großen Spaß gemacht.
Interessant war die Recherche zur Frühzeit des Österr. Bundesheeres was Fahrzeuge, Uniformen und Menschen betrifft.

Ihr habt bis hierher durchgehalten? Respekt!
Vielen Dank für euer Interesse an dem umfangreichen Baubericht.

Beste Modellbaugrüße von
Walter Lampel

Hier die Fotos vom fertigen Diorama:

T-34/85 Bundesheer

T-34/85 Bundesheer

T-34/85 Bundesheer

T-34/85 Bundesheer

T-34/85 Bundesheer

T-34/85 Bundesheer

T-34/85 Bundesheer

T-34/85 Bundesheer

T-34/85 Bundesheer

T-34/85 Bundesheer

T-34/85 Bundesheer


Kontakt MBF

    

Unsere Partner

 

 Gasthaus "Am Kirchenfeld"

 

WLA DESIGN